169.000 Produkte immer auf Lager

Welcher Fahrradträger ist für mich passend?

AHK-Fahrradträger AHK-Fahrradträger AHK-Fahrradträger

AHK-Fahrradträger

Dach-Fahrradträger

Heck-Fahrradträger

alle Fahrzeuge mit Anhängerkupplung Eignung an den Fahrzeugtyp gebunden Eignung an den Fahrzeugtyp gebunden
auch für Cabrios, Sportcoupes und Kleinwagen nicht für Cabrios und Sportcoupes nicht für Cabrios und Sportcoupes
einfache Montage aufwendige Montage hoher Montageaufwand
leichte Beladung hoher Kraftaufwand bei Beladung mäßiger Kraftaufwand bei Beladung
sicherste Transportmethode, Empfehlung ADAC Beeinträchtigung der Fahrsicherheit, windanfällig meistens Gurtbefestigung
für 2 oder 3 Fahrräder, Erweiterung bis max. 4 nur für jeweils 1 Fahrrad für 2 oder 3 Fahrräder, keine Erweiterung
für eBike geeignet für eBike nicht geeignet (Dachlast) für eBike nicht geeignet (Traglast)
30% weniger Verbrauch gegenüber Dachfahrradträger hoher Verbrauch durch schlechte Aerodynamik Mehrverbrauch gegenüber der AHK-Träger
weitere Nutzung als Plattform für Boxen etc. nur für Fahrräder nur für Fahrräder
verhältnismäßig höherer Preis gegenüber Dach- und Heckfahrradträgern günstiger Preis günstiger Preis

eBike - Welcher Fahrradträger ist dafür geeignet?

eBike Fahrradträger

Praktisch: Fahrradträger mit Auffahrrampe erleichtern das Beladen mit
einem eBike.

Gängige Elektroräder wiegen inklusive Akkus 20 bis 30 Kilo und damit bis zu dem Zweifachen eines normalen Trekking-Modells. Zudem sind Rahmen und Anbauteile in der Regel massiver ausgelegt und damit sperriger.

So ergeben sich zwei limitierende Faktoren für Trägersysteme: das zulässige Gesamtgewicht und zu knapp dimensionierte Halterungen und Standschienen. Vor der Kaufentscheidung sollten diese Parameter deshalb unbedingt abgeglichen werden. Am Besten planen Sie Reserven ein, falls das Fahrrad später einmal gegen ein schwereres Modell eingetauscht wird.

Ferner gilt es, auf die zulässige Stützlast des Autos und das Eigengewicht des Fahrraträgers zu achten. Addiert man das Gesamtgewicht der Fahrräder mit dem Trägergewicht, so darf das Ergebnis nicht über der Stützlast des Fahrzeugs liegen.

Doch selbst wenn alles passt: Mehr als zwei E-Velos lassen sich mit gängigen Trägersystemen nicht transportieren, während manche Halterungen durchaus drei bis vier Standard-Räder verkraften. Produkte für die Dach- oder Heckklappen-Montage können schon aus Gründen der Beladungs-Ergonomie nicht empfohlen werden. Als optimal haben sich Varianten für die Montage auf der Anhängerkupplung erwiesen.

Tipp: Wer die Akkus beim Transport entnimmt, kann einige Kilos sparen.

Gibt es Fahrradträger für Kleinkrafträder oder Motorroller?

Allround Heckträger

Nutzlast 130 kg, abklappbar
Radgrößen 16 - 28", TÜV/GS geprüft

Details
Spezialfahrradträger

Unsere Allround-Heckträger sind bestens zum sicheren Transport von Motorrollern, Kleinkrafträdern oder Behinderten-Dreirädern geeignet.

Allround-Heckträger stehen dabei für hochwertige Qualität, Sicherheit und leichte Montage.

Wie werden die Fahrradträger auf der Anhängerkupplung befestigt?

Schraubverbindung
Schraubverbindung

Hier wird der Fahrradträger waagerecht auf den Kugelkopf der Anhängerkupplung geschoben. Danach wird der Träger waagerecht ausgerichtet und mittels Feststellschraube und Schraubenschlüssel arretiert.

+ Preisvorteil in Verbindung mit Fahrradträger


Schraubverbindung
Spannvorrichtung

Bei der Spannvorrichtung wird der Träger von oben auf den Kugelkopf der Anhängerkupplung gesetzt. Danach wird einfach der Hebel vollständig nach unten gedrückt und der Träger sitzt fest.

+ Fahrradträger-Befestigung ist abschließbar
+ geringerer Montageaufwand