Bei Rameder steht Logistik für Schnelligkeit und Genauigkeit

Manfred Prescher 668 0
Mit Logistik versteht man genaugenommen die Lieferkette: Man bestellt und bekommt das, was man wünscht an die Haustür gebracht – und das möglichst rasch. Den Aufwand, der dahintersteckt, soll man möglichst nicht bemerken. Das Rameder-System läuft reibungslos zum Wohle des Kunden.

Logistik beginnt bei der Bestellung

Logistik hat etwas mit Logik zu tun: Man staunt unwillkürlich, wenn man auf Kupplung.de liest, dass Rameder 137.000 unterschiedliche Produkte auf Lager hält. Von der großen Dachbox über die passenden Anhängerkupplungen für die meisten Autos bis zu nötigen Kleinteilen und Zubehör – alles ist sofort lieferbar. Während man noch staunt, fragt man sich, ob der Bestellvorgang reibungslos klappt und dann alles funktioniert. Tatsächlich kommt man mit wenigen Klicks zum gewünschten Produkt, auch beim Bezahlen bleibt kein Wunsch offen – und wer will, kann sich die Anhängerkupplung auch direkt an einen der 20 Montagepoints von Rameder liefern lassen. Übersichtlicher geht Internetshopping derzeit tatsächlich nicht. Und sollte man doch mal Fragen haben, dann ist der Support in Ruf- bzw. Klickweite. Für diesen Webshop wird Rameder regelmäßig ausgezeichnet, zuletzt vom TÜV Saarland, aber auch von den Lesern der Zeitschrift Computer Bild.

Die Probe aufs Exempel

Mein Astra J muss weg. Nach dem Urlaub wird das fünf Jahre alte Auto an eine junge Familie verkauft – und zwar mit Dachbox und Dachträger. Also bestelle ich über die Schlüsselnummer einen Dachträger F.LLi Menabo Delta in Schwarz und eine farblich passende Dachbox Hapro Traxer 6.6 – und das alles zu einem sehr günstigen Preis. Es dauert insgesamt 15 Minuten, dann habe ich meine Wunschprodukte im Warenkorb, die Bestellung doppelt kontrolliert und dann abgeschickt. Die eigentliche Arbeit liegt jetzt bei Rameder, sprich bei fleißigen Menschen und schnellen Robotern.

Das Hochregallager – Topp, die Bestellung flutscht

Meine Bestellung wandert direkt ins Hochregallager. Das muss man sich vorstellen wie ein riesiges, schnurgerades Gebirge aus randvollen Regalen. Dazwischen tiefe Schluchten, in denen man vermutlich schnell die Orientierung verliert. Dem computergesteuerten Roboter, der mit seiner riesigen Leiter und dem Korb eher nach einem Mix aus Feuerwehr und Star Trek aussieht, ist egal, ob Licht brennt und wie gleich die riesigen Regalreihen aussehen. Der weiß immer, wo er hin muss – und arbeitet rasend schnell die Bestellung ab. Dabei vergisst er nicht ein Schräubchen. Das wird am Ende, vor dem Verpacken, auch überprüft. Vorher rutscht alles, was der Roboter eingesammelt hat, über Förderbänder in die Verpack- und Bestellstation. Unter den Argusaugen der Angestellten wird meine Bestellung auf das Gramm genau gewogen. Würde ein Schräubchen fehlen, müsste die flinke Elektronikleiter noch einmal los. Ordnung muss sein – und ordentlich arbeiten Mensch und Maschine bei Rameder.

Die Bestellung muss raus, denn Zeit ist Geld

Die Strategen bei Rameder verbessern ihr System laufend, denn die Ansprüche der Kunden an den Onlineshop und die dahinterliegende Logistik wachsen stetig. Sprich: Wer bei Rameder eine Anhängerkupplung – oder wie ich eine Dachbox – kauft, will die möglichst sofort. Das liegt freilich nicht nur an der Ungeduld, die uns alle oft erfasst, sondern auch daran, dass man vieles auf den letzten Drücker macht. Ich habe zum Beispiel meine Dachbox wirklich kurz vor dem Urlaub gekauft: Am Mittwochvormittag bestellt, in der Nacht von Freitag auf Samstag wollten wir gen Süden aufbrechen. Man denkt bei der Bestellung unwillkürlich „wenn das mal gut geht.“

Aber es ging gut. Rameder arbeitet schnell, DPD hat meine Ware auch gleich mitgenommen. Jetzt liegt die Sache beim dem Dienstleister, der im Auftrag von Rameder fährt. Ich bin durchaus froh, dass DPD die Lieferung übernimmt, denn es gibt da ein Konkurrenzunternehmen, dass unser Haus immer wieder mal nicht findet. Dabei ist es weder zugewachsen noch fehlen Nummer und Namensschild. Aber als am späten Donnerstagnachmittag das weiße Lieferauto in unserer Einfahrt parkt, ist meine Freude groß. Der Urlaub kann kommen. Logistik ist, wenn alles funktioniert – wie bei Kupplung.de. Gestern bestellt, heute geliefert und montiert.

Ein besonderer Tipp – Logistik zum Anschauen: Ein kleiner Einblick in das Versandlager von Rameder in Munschwitz. Das Video gibts HIER.

Bildnachweis
  • Rameder

Kommentare zu "Bei Rameder steht Logistik für Schnelligkeit und Genauigkeit"

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
  • Wie ist Ihre Meinung zum Artikel "Bei Rameder steht Logistik für Schnelligkeit und Genauigkeit"?

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird.

    Nach oben