Mit dem eigenen Wagen in den Familienurlaub

Michael Fuchs 8094 0
Wer mit der Familie in den Urlaub fährt, kennt das Problem: Der Stauraum im Auto reicht einfach nie aus. Vor allem bei Familien mit Kleinkindern ist der Platz im Kofferraum viel zu schnell ausgeschöpft. Allein Kinderwagen und Reisebett benötigen schon so viel Platz, dass selbst Fahrzeugmodelle, wie Kombi oder Minivan diesen Bedarf kaum abdecken können und der Stauraum hierfür oftmals nicht ausreicht. Verzichten Sie auf Nichts, sondern sorgen Sie mit Auto Dachboxen für größtmöglichen Stauraum.

Eine praktische Lösung zur Erweiterung des Stauraums ist der Einsatz von Auto Dachboxen. In einem solchen Dachkoffer lassen sich – je nach Größe und Fassungsvermögen – allerhand Gepäck, sperrige Gegenstände und sogar Ski oder Snowboards unterbringen. Allerdings sollte die Größe der Auto Dachbox auf die Größe des jeweiligen Kfz abgestimmt sein, so dass sie weder über die Frontscheibe noch über die Heckscheibe hinausragt.

Voraussetzungen zur Nutzung von Auto Dachboxen

Um eine Dachbox am eigenen Fahrzeug anzubringen, sollte zuvor geklärt werden, ob das Auto eine Dachlast überhaupt tragen kann bzw. darf. Wie groß die gesetzlich erlaubte Dachlast für das entsprechende Fahrzeug ist, sollte in einem nächsten Schritt geklärt werden. Unsere Erfahrungen belegen: „Bis auf Cabrios können fast alle Autos eine Dachlast zwischen 50 kg und 100 kg aufnehmen.“

Die Auto Dachboxen aus unserem Sortiment weisen in der Regel ein Gewicht von 7 kg bis 27 kg auf. Um eine Dachbox mit dem Auto zu transportieren, ist zunächst die Anbringung eines sogenannten Dachträgers notwendig. 

Welche Auto Dachträger es gibt und wie sie befestigt werden

Um Dachboxen auf Autos zu befestigen, muss die jeweilige Auto Dachbox auf einem Dachträger befestigt werden. Je nach Fahrzeugtyp kann dieser über die Dachreling, über Fixpunkte oder über die Regenrinne angebracht werden.

Dachbox-und-Dachtraeger

Dachträger sind entweder als Stahlrohrprofil oder als Alu-Schienenprofil erhältlich. Für die Montage selbst spielt das Material aber keine Rolle, denn die Trägerfüße sind in beiden Varianten identisch. Stahlrohrprofile punkten im Preis, wobei Alu‑Schienenprofile optisch und hinsichtlich der Aerodynamik überzeugen. Darüber hinaus haben Alu-Schienenprofile bei Verwendung der T-Nut mit T-Nut-Adaptern den großen Vorteil, dass die gesamte Breite der Trägerschiene zur Befestigung genutzt werden kann. Bei Stahlrohrträgern hingegen liegt die nutzbare Fläche zwischen den Stützfüßen. Das bedeutet, dass Befestigungen wie Bügel oder Klammern nicht außerhalb der Stützfüße angebracht werden dürfen (weitere Informationen zum Thema Dachträger gibt es hier). 

Sichere Befestigung der Dachbox auf dem Dachträger

Auto Dachboxen sollten über ein Montagesystem, wie ein Bügelsystem, eine Schnellspannbefestigung oder das Click-/Grip-System, das im Lieferumfang enthalten ist, auf dem entsprechenden Dachträger sicher montiert werden. Wir empfehlen daher, die Auto Dachbox am besten zu zweit auf den Dachträger zu heben und sie dort mit dem beigelegten Montagesystem zu befestigen. Ist die Dachbox auf dem Auto sachgemäß angebracht, so dass sie weder über die Frontscheibe noch über die Heckscheibe hinausragt, kann sie beladen werden.

Beim Verstauen des Gepäcks ist grundsätzlich darauf zu achten, dass schwere Gepäckstücke in den Kofferraum gehören und leichteres Gepäck in der Auto Dachbox unterzubringen ist. Mehr zum Thema Auto Dachboxen beladen gibt es hier.

Wie Sie mit einem Dachgepäckträger sicher fahren

Ist die Auto Dachbox beladen, zuverlässig verschlossen und sind die vorgeschriebenen Lastenangaben für Dachkoffer und Autodach eingehalten, kann die Fahrt losgehen. Beachten Sie aber, dass sich bei Fahrten mit Auto Dachboxen die gewohnten Fahreigenschaften des Fahrzeugs – zum Beispiel bei Seitenwind – verändern. Auch bei der Nutzung von Parkhäusern und Tiefgaragen ist die neue Höhe des Fahrzeugs mit einem Dachgepäckträger zu beachten. Obwohl in Deutschland Höchstgeschwindigkeiten beim Fahren mit Auto Dachboxen gesetzlich nicht vorgeschrieben sind, empfehlen TÜV und Automobilclubs, wie der ADAC, allerdings nur eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

fahren-mit-dachbox

Unser Fazit: Auto Dachboxen schaffen schnell und einfach Platz

Eine Auto Dachbox ist insgesamt eine simple und schnell umsetzbare Lösung, um den Stauraum des Fahrzeugs zu vergrößern. Dachkoffer bieten eine Möglichkeit, mehr Gepäck zu transportieren als der Kofferraum hergibt. Sie lassen sich schnell und einfach auf dem Dachträger eines Kraftfahrzeugs befestigen und bei Nichtgebrauch genauso schnell wieder entfernen. Zu beachten ist für eine sichere Ankunft im Urlaub allerdings auch, dass die gesetzlichen Lastenvorschriften eingehalten werden und das Fahrverhalten an das Fahren mit Auto Dachboxen anzupassen ist.

Kommentare zu "Mit dem eigenen Wagen in den Familienurlaub"

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
  • Wie ist Ihre Meinung zum Artikel "Mit dem eigenen Wagen in den Familienurlaub"?

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird.

    Nach oben