Outdoorsport – mit dem Fahrzeugzubehör von Kupplung.de

Manfred Prescher 1904 0
Outdoorsport ist total angesagt, nicht erst in Zeiten von Lockdown und Pandemie. Das Rameder-Team erklärt, wie man Kanu, Bike oder Surfbrett am besten ans Ziel bringt.

Raus aufs Land – Outdoorsport ist „in“

Wenn Fitnessstudios nicht ohnehin geschlossen sind, dann artet das „Sporteln“ dort meist in schierer Arbeit aus. Und zuhause? SIM Racing macht nicht wirklich fit, Laufband, Heimfahrrad oder andere Gerätschaften sind zwar nützlich, aber so viele Netflix-Serien oder Spotify-Playlists man auch konsumiert, irgendwann wird das Training in den eigenen vier Wänden langweilig. Und wer zuhause auf der Matte Yoga macht, schläft schon während der Übung schon mal ein, aber das weiß man ja. Auch deshalb zieht es die Menschen ins Freie. Outdoorsport liegt im Trend. Warum ist das so? Es liegt sicher zum Teil an der Work-Life-Balance: Menschen nutzen den Natursport, um sich nach einer anstrengenden Arbeitswoche positiv aufzuladen. Dabei ist erlaubt, was gefällt. Es müssen nicht unbedingt die Empfehlungen von Jochen Schweizer sein, die man im Freien umsetzt. Statt also beim Airboarding Angstzustände zu bekommen oder beim Military Sports den Wehrdienst nachzuholen, kann man auch Nordic Walken oder mit den Rollerblades skaten. Das macht Spaß und Stöcke oder Rollschuh nebst Protektoren passen einfach in jedes Auto. Für andere Sportgeräte hat Kupplung.de die geeigneten Trägersysteme auf Lager.

Fahrradträger: Wie die Bikes in die Natur kommen. Der Naturtrip mit dem Fahrrad ist bei den Deutschen besonders beliebt. Jeder will raus aus der Stadt und rein in die Natur – und dann strampeln oder vom Elektromotor strampeln lassen. Gut, Letzteres ist nicht wirklich sportlich, aber das Naturerlebnis bleibt ja erhalten. Außerdem kann man meist selbst so lange und kräftig in die Pedale steigen, wie die Puste reicht. Aber egal, ob man mit dem E-Bike gemütlich vorankommen, mit dem Rennrad Alpenpässe bewältigen oder den Zweitausender mit dem „Downhill“-Bike hinunterspringen will – ein Fahrradträger von Rameder bringt das Bike in die Natur. Der Marktführer hat für jeden Anspruch, für jeden Geldbeutel und für praktisch alle Bikes Fahrradträger im Sortiment. Egal, ob man die Drahtesel via Dachträger oder Heckträger transportieren will oder ob es ein stabiles System für die Anhängerkupplung sein soll – die Auswahl ist groß. Trotzdem findet man rasch den richtigen Träger für sein Rad und die Bikes der Familie.

Universalträger – Leisten für fast alles

Wie der Name schon sagt: Die Universalträger können praktisch alles aufnehmen. Es kommt nur darauf an, wie man es sichert. Eine Dachbox oder eine spezielle Skibox für den Wintersport? Das geht natürlich. Was man braucht, um eines der 20 universellen Dachträgersysteme, die Kupplung.de im Angebot hat? Egal, ob man sich für den günstigen F.LLI Menabo Sherman oder den besonders hochwertigen Thule SmartRack entscheidet: Das Auto muss über eine Dachreling verfügen. Die kann man übrigens nachrüsten. Ob man ans eigene Fahrzeug etwa gewünschten Träger montieren kann, erfährt man auf jeweiligen Produktseite unter „Jetzt Passgenauigkeit prüfen“. Dazu werden ein paar Fahrzeugdaten abgefragt. Das machen wir jetzt mal: Wir wollen ein Thule SmartRack auf einen VW Passat Variant 2.0 TFSI mit 190 PS aus dem Baujahr 2017 montieren. Wer bei Kupplung.de schon mal eine Anhängerkupplung bestellt hat, kennt die Vorgehensweise – alle anderen kommen spielend mit der Suchroutine zu recht. Und siehe da: Der Träger würde zum VW passen. Will man einen Spezialträger, etwa für Boote oder Surfbretter einsetzen, geht es grundsätzlich nicht ohne Dachträger, also haben wir das Wesentliche schon mal geklärt.

Spezialhalter für Kanu, Boot und Surfbretter

Früher haben Menschen ihren Einbaum oder ihr Kanu einfach am Ufer ihres jeweiligen Mississippi liegen lassen. Man kannte sich und nutzte das Schiffchen sowieso im Alltag. Etwa zum Fischen oder um der hübschen Dame im Nachbardorf die Aufwartung zu machen. Heute wohnt man selten direkt am Gewässer. Man muss das Boot zum Wasser bringen. Also werden sie auf dem Auto mitgenommen. Und die Lady? Die sitzt entweder selbst am Steuer oder bedient vom Beifahrersitz aus Navi und Streamingdienst. Zurück zum Boot: Speziell für den Transport von Kanus ist der Kanuhalter Thule Portage 882 gedacht. Das System ist robust und einfach zu montieren – und das sogar in der T-Nut. Für unterschiedliche Nutzung eignet sich der Kanu- und Kajakhalter Thule Hull-a-Port Aero 849. Das jeweilige Wasserfahrzeug sitzt perfekt und diebstahlsicher auf dem Autodach. Drei unterschiedliche Spezialhalter für Kajaks hat Kupplung.de im Angebot. Besonders praktisch und auch stylish ist der Thule K-Guard 840. Für Surfer und ihr „heiliges Brettle“ wurden das Board Shuttle 811 und das Windsurf Pad von Menabo konstruiert. Das Pad ist eine gepolsterte Auflage, die mit kräftigem Klettverschluss direkt am Dachträger angebracht wird. Aber egal, für welches System man sich entscheidet – sie erfüllen alle ihren Zweck.

Bildnachweis
  • Jim Black/Pixabay
  • ih8 MUD
  • Nationale Oldtimerdag NL
  • Rameder

Kommentare zu "Outdoorsport – mit dem Fahrzeugzubehör von Kupplung.de"

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
  • Wie ist Ihre Meinung zum Artikel "Outdoorsport – mit dem Fahrzeugzubehör von Kupplung.de"?

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird.

    Nach oben