Menu

Meldung vom 23.03.2015 um 15:05 Uhr

Rameder ist seit März an 1.300 Tankstellen mit Zapfpistolen-Werbung präsent

O’zapft is!

Unternehmen mit einem klaren Profil und hoher Markenbekanntheit können auch mit „kompakten Werbebotschaften“ viel erreichen – man denke hier nur an einen weltweit bekannten Softdrink- Hersteller. Denn hier löst bereits die Nennung des Firmennamens beim Konsumenten die richtigen Assoziationen aus. Auch bei Rameder funktioniert dieses Prinzip äußerst effektiv, weshalb man sich erneut für eine umfangreiche Zapfpistolen-Werbekampagne entschieden hat. Schließlich sind die Thüringer mit 220.000 verkauften Anhängerkupplungen pro Jahr sowie zahlreichen weiteren Produkten wie Dachboxen, Ski- und Fahrradträgern Europas größter und bekanntester Anbieter. Ein weiterer Erfolgsgarant ist die einprägsame Webshop-Adresse www.kupplung.de, die 2015 ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

„Seit März 2015 sind wir wieder an 9 Prozent aller deutschen Tankstellen vertreten – das sind 1.300 Stationen“, erläutert Geschäftsführer Dirk Schöler. „Die Werbeflächen auf den Zapfpistolen mögen zunächst klein erscheinen, aber dafür ist es fast unmöglich, beim Tanken an ihnen vorbeizuschauen. Oft bleibt es auch nicht bei einem flüchtigen Blick, denn viele bleiben während des gesamten Tankvorgangs – im Durchschnitt drei Minuten – an Ort und Stelle stehen und sind froh über jede visuelle Ablenkung.“

Kompakte Werbeformate auf Zapfpistolen oder Einweghandtüchern haben bei Rameder Tradition – die Thüringer investieren jedoch auch in Anzeigenwerbung bei Auto Bild oder in der ADAC Motorwelt. Zudem hat das Unternehmen in der Vergangenheit auch mit aufmerksamkeitsstarken Radiospots sowie sympathischen Testimonials wie Christina Surer geworben.

Zapfpistolenwerbung ist übrigens noch gar nicht so alt, auch wenn sie bereits zu den Klassikern gehört: Das Format wurde 1992 in Norwegen erstmals patentiert und startete ab 1997 seinen Siegeszug auch in Deutschland. Beinahe zeitgleich entwickelte sich auch Rameder von einem kleinen Familienbetrieb in Bayern zum Big Player mit Sitz in Thüringen.


Pressemitteilung downloaden (3,6 MB)


Pressekontakt

Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz • Deutschland

Telefon +49 (0) 36734 35 750
Fax +49 (0) 36734 35 753
j.waldmann@kupplung.de
IKmedia GmbH
Oliver Schielein, Andreas Hempfling
Friedenstraße 33
90571 Schwaig bei Nürnberg • Deutschland

Telefon +49 (0) 911 570320 0
Fax +49 (0) 911 570320 69
ah@ikmedia.de

Besuchen Sie uns auch auf:

Facebook Linkedin Twitter Youtube Xing Pinterest Instagram tumblr