Anhängerkupplungen für Kleinwagen – da geht was

Manfred Prescher 4138 0
Sie sind praktisch, weil man mit ihnen praktisch überall einen Parkplatz finden – die Kleinst- und Kleinwagen. Sparsame Cityflitzer, die oft auch genug Power für eine längere Reise oder einen Wochenendtripp haben. Man kann sie schließlich in der Regel auch mit einer Anhängerkupplung versehen. Ob die Zwerge dann zu Transportriesen werden, verrät der Rameder-Fachmann.

Kleinwagen – was dürfen Polo und Co. ziehen?

Es ist eine Binsenweisheit: Ein Polo ist kein Touareg, das heißt, er darf nicht mit Luxusvilla am Haken auf Reise gehen. Aber der VW-Kleinwagen ist in der aktuellen, sechsten Baureihe 33 Millimeter länger als ein Golf III und darf immerhin 1.000 Kilogramm eine Steigung von maximal 12 Prozent hochziehen. Das reicht zum Beispiel, um etwa mit dem schicken Wohnwagen T@B 320 RS von Knaus Tabbert auf Reisen zu gehen. Den darf man auch an die Konzernbrüder des Polo, also an Audi A1, Seat Ibiza oder Škoda Fabia anhängen. Opel Corsa oder Renault Clio können sogar 1.200 Kilogramm ziehen. Anhängerkupplungen für Kleinwagen gibt es im Webshop Kupplung.de – und das nicht nur für Polo, Corsa und Clio, sondern für nahezu alle gängigen Modelle. Unter anderem finden auch Fahrer von Ford Fiesta, Suzuki Ignis, Mini oder Kio Rio eine oder gar mehrere Anhängerkupplungen, dazu noch Dachboxen oder Fahrradträger für die AHK.

Die Zuladung des Zugfahrzeugs

Wer mit Polo und Co. ohne Anhänger unterwegs ist, bekommt auf jeden Fall vier Personen und etwas Gepäck unter. Hängt der T@B 320 RS am Haken, dann verringert sich die maximale Zuladung deutlich. Beim VW Polo und seinen Geschwistern sind es immerhin 300 Kilogramm, beim Corsa und dem Adam sind es 250 Kilo, beim Renault Clio nur noch 197 Kilo. In puncto Fahrwerksabstimmung und Komfort kommen alle Kleinwagen gut mit dem Wohnwagen oder einem gleichschweren Anhänger zu recht. Ideal ist das Reisen mit Hänger zu zweit oder zu dritt. So ermöglichen die Gespanne noch eine ordentliche Zuladung. Anhängerkupplungen für Kleinwagen sind nützlich und sinnvoll, man muss nur genau wissen, wie viel Gewicht das Auto ziehen darf. Da die Fahrzeuggattung der Kleinst- und Kleinwagen mit einem Marktanteil von aktuell über 26,1 Prozent sehr erfolgreich ist, sind auch viele maßgeschneiderte Transportanhänger und Wohnwagen erhältlich.

Die Kleinstwagen – Smart und Co.

Es hat sich längst herumgesprochen: Auf Kupplung.de findet man auch Anhängerkupplungen für die Allerkleinsten unter den Automobilen, etwa für Smart, Opel Karl, VW Up!, Seat Mii, Toyota Aygo, Renault Twingo, Hyundai i10, Fiat Panda oder Fiat 500. Natürlich ist deren Belastbarkeit ziemlich begrenzt, aber für zusätzlichen Freizeitspaß sorgt eine Anhängerkupplung allemal. Denn man kann ohne Weiteres und sehr sicher einen Fahrradträger daran befestigen – und die Bikes mit zum Wochenendausflug nehmen. Kleinere Anhänger können ebenfalls gezogen werden. Das reicht, um Gartenabfälle abzutransportieren. Was ist aber mit Wohnwagen? Für normale Wohnwagen reicht die Zugkraft definitiv nicht. Aber ein „Schneckenhaus“ von Harald Prien wiegt nur 200 bis 250 Kilo, der „Piccolino“ von Roehnert bringt gar nur 120 Kilo auf die Waage. Das entspricht etwa einem Doppelbett und damit können Smart, Twingo, Up! oder Panda auf jeden Fall in den Urlaub starten. Ein Up! darf beispielsweise ungebremst immerhin 500 Kilogramm ziehen, der Smart Fortwo 550 Kilo, der Smart Forfour sogar 750.

Fazit:

Die Kleinen und Kleinsten sind durchaus in der Lage, etwas „wegzuziehen“. Anhängerkupplungen für Kleinwagen erweitern deren Möglichkeiten deutlich. Ob es allerdings unbedingt ein Wohnwagen sein muss, kann nur der Besitzer beantworten. Für Fahrradträger und damit für Freizeitspaß eigen sie sich alle – vom Polo bis zum Smart.

Bildnachweis
  • Zwischengas
  • Smart Forum
  • FCA Presse
  • Rameder
  • Roehnert

Kommentare zu "Anhängerkupplungen für Kleinwagen – da geht was"

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
  • Wie ist Ihre Meinung zum Artikel "Anhängerkupplungen für Kleinwagen – da geht was"?

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird.

    Nach oben